brot backen für fortgeschrittene-ein richtig gutes brotrezept

schon ewig will ich etwas übers brotbacken schreiben und immer wieder verfeinere ich mein rezept, finde neue kniffe heraus und denke: noch nicht! es ist noch nicht ganz perfekt!

ganz am anfang war die fertigbrotbackmischung von penny. mir gefiel es irgendwie brot für den einkaufspreis von etwa 40 cent selbst zu backen, blöd nur, daß man die zutaten nicht selbst bestimmen kann. darauf  kam logischerweise der nächste schritt, nämlich alles selbst mischen. im netz habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich ein gutes rezept gefunden, also mußte ich eben den langen weg beschreiten. im biomarkt schnell zutaten besorgt und los ging es. ich erspare dir hier den gesamten prozeß und spule zum rezept und endergebnis vor….

man nehme:

350 gramm weizenvollkornmehl typ 1050

350 gramm roggenvollkornmehl

1 päckchen trockenhefe

1 päckchen sauerteig (ich hab mir irgendwann so eine großpackung davon besorgt)

2 esslöffel (!) salz

1 prise zucker

1 großen schwung körner (sonnenblumenkerne, saatmisching, whatever)

500 ml warmes wasser

ich hau auch immer noch ein paar trockenkräuter rein. das alles jetzt schön mischen (in einer großen schüssel natürlich) bis es ein dicker, eher trockener als klebrig nasser klumpen wird (einfach solange noch mehl nachschütten bis die konsistenz stimmt). den klumpen teig dann mit einem tuch abdecken und an „einem warmen ort“ 45 minuten gehen lassen (ich stelle ihn immer in den backofen).

brot0001

brot001

nach diesen 45 minuten den teig nochmal durchkneten, mit mehligen händen und mehliger arbeitsfläche zu einer kugel formen und aufs bebackpapierte blech legen oder in eine brotform (ausgefettet und bemehlt) werfen. jetzt muß der teig nochmal ungefähr 30 minuten gehen, ich halte das auch nie aus und stelle den backofen meist schon vorher an (190 grad).

wichtig ist noch eine backfeste schüssel mit wasser auf den backofenboden zu stellen (angeblich ist das für die kruste).

brot01

jetzt kannst du das brot 60 minuten backen. wenn du eine form benutzt, habe ich rausgefunden, daß es besser ist das brot nach schon 45 minuten aus der form zu nehmen und die restlichen 15 minuten fertig, knusprig zu backen.

brot02

es gibt nicht besseres, als eine frische, warme scheibe  selbstgebackenes brot mit butter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von kbrause geschrieben und am 21/09/2009 um 21:44 veröffentlicht. Er ist unter merke:, notizbuch abgelegt und mit , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

14 Gedanken zu „brot backen für fortgeschrittene-ein richtig gutes brotrezept

  1. Mit der Supermarkt Mischung habe ich das auch schon probiert, genau wie Pizzateig. Super easy. Dein Rezept werde ich die Tage mal nachbacken. Rubrik „Kobi kocht“ back for good!!

  2. ja „kobi kocht“ is back.
    das nächste wird wohl asiatisch sein, da bei mir um die ecke ein riesen asiasupermarkt eröffnet hat. lecker gedünstete quallenköpfe mit irgendwas.

  3. Dann wünsche ich mir auch noch das Tortilla Rezept!

  4. irgendwann kommt der moment, so kurz vorm auseinanderfallen, da muß man die ganze tasche mit einem inhalierenden bissen verschlingen.

  5. „es gibt nicht besseres, als eine frische, warme scheibe selbstgebackenes brot mit butter.“

    Alter, wie recht du hast! 🙂

  6. dankeschön 😉

  7. Hallo Kobi, schön dass ich dich im Internet gefunden habe. Du hast voll recht!

    Dein Timo S.dreh

    P.S. Wo ist mein Aktenkoffer?

  8. das sieht ma echt rüschtüsch legger aus

  9. ohhh sehr schön! 🙂 ich bin allerdings auch noch auf dem trip: fertigmischung + verfeiner.

    mein aktueller liebling ist Zwiebel-Paprika-Brot. Kann man einfach so ohne alles essen 😉

    Werde mir dein Rezept mal vornehmen – kann ja nur besser werden 😀

  10. das einzige problem bei den fertigmischungen ist eben die nichtkenntnis der inhaltsstoffe. ansonsten würde ich die immer noch verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: