dawanda rockt!

lange hab ich mit mir gewrungen, aber ich möchte es euch nicht weiter vorenthalten!

ich habe einen dawanda-shop!

ja, ich steh dazu. ich bastle dinge, bzw. bedrucke sie und verkaufe sie über das dawanda portal unter dem label „hacko#berlin“ (der name gebar aus einer einsekündigen bauchentscheidung und hört sich deshalb so merkwürdig an).

zwar liege ich mit drei verkauften dingen noch unter den geringverdienern, aber ich bin auch erst seit einen monat angemeldet. ich habe gelesen, daß 20% der user dort von ihren verkäufen leben können, das war ansporn genug für mich. hauptsächlich bedrucke ich shirts und taschen mit textilfarben und ich möchte demnächst testen, ob auch zeichnungen von mir zu verkaufen sind.

es gibt natürlich auch einen extra „hacko#berlin“-blog der euch nun auch offen steht. ich werde auch versuchen einige meiner neuen „bastelfreunde“ hierherzubewegen, also seit nett zu ihnen 😉

also hier geht`s zum shop, viel spaß beim stöbern. und ich freue mich über üppige einkäufe bei mir.

und hier geht`s zum blog

übrigens für die schriftsteller unter euch: es gibt einige „schreiberlinge“ bei dawanda, die ihre kurzgeschichten sehr gut verkaufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von kbrause geschrieben und am 19/09/2008 um 11:25 veröffentlicht. Er ist unter charlottenburg, kackberlin, und sonst so abgelegt und mit , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

6 Gedanken zu „dawanda rockt!

  1. Ich schreib da jetzt mal einen Kommentar, will ja nicht an existenzgründerunfreundlicher Atmosphäre schuld sein. Schöne Sachen, die Du da machst. An den Labelnamen wird man sich gewöhnen müssen, und wenn Du jetzt noch ein Hokusai-Blumenmotiv mit geschlechts- und altersunspezifischem Schört kombinieren könntest, denke ich über eine Investition nach. Man weiß ja sonst nicht so recht, wo man sein Geld lassen soll, weißt schon, Bankenkrise unso.

  2. hallo embie,
    danke für dein feedback (ich steig da jetzt mal voll drauf ein).
    den druck kannst du auf egal welches shirt haben,
    mußt nur sagen welche farbe und so weiter.

    für understatement-leute drucke ich sogar ins t-shirt-innere,
    so kann man das motiv ganz alleine genießen
    und trotzdem eine echte designermarke tragen 😉

    habe ja vor, wenn das ganze irgendwann vielleicht besser läuft,
    auf marken-basic-shirts umzusteigen.

  3. würd ich sogar kaufen, wenn ich’s geld hätt:-/

  4. das shirt mit dem innendruck?

  5. muhmi sagte am :

    alles.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: