auf der straße

was macht man eigentlich, wenn der kleine sohn mit forschendem zeigefinger auf der straße in frischgrün, hingerotzten schleim faßt?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von kbrause geschrieben und am 18/06/2008 um 08:46 veröffentlicht. Er ist unter kackberlin, mit kind abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

4 Gedanken zu „auf der straße

  1. hmmm… ich glaube kotzen 😀

  2. ich muß zugeben, daran dachte ich auch. aber durch dramatisierung macht man den grünen glibber ja noch interessanter

  3. früher hat man ja hunde stubenrein trainiert, indem man ihre köpfe in das gerade gemachte gedrückt hat… weiß nicht was das bringen und wo genau der zusammenhang sein soll, ist mir aber gerade dazu eingefallen. – jetzt frage ich mich, ob du vielleicht tatsächlich auf gescheite tipps hoffst… was hast du denn schließlich getan?

  4. @euro-dog:
    da ich kontakt zu anderen eltern meide, hoffte ich auf etwas gedanken-und meinungsaustausch. auch deine zeilen waren hilfreich 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: