kack berliner

der urberliner ansich ist ja ein rüpel, proll und chronisch schlecht gelaunt. als zugezogener aus dem idyllischen süden deutschlands hatte ich anfangs meine probleme mit dem rauen gemüt der hier lebenden, aber es verging nicht viel zeit und ich hatte mich einigermaßen angepasst. ich habe zum beispiel gelernt, daß man zu verkäuferinnen nicht nett ist, da sie sonst denken man möchte mit ihnen schlafen (außer man hat genau das vor). und wenn dich jemand anschnauzt, muss man sofort zurückschnauzen (einstecken geht mal gar nicht). wenn dir der entgegenkommende fahrradfahrer auf dem bürgersteig zuruft man solle doch bitte hintereinander laufen, kann man ihm getrost ins gesicht schimpfen er solle doch auf der strasse fahren, der ficker. heute hab ich mich erwischt wie ich einem autofahrer „das is ne spielstrasse du penner“ hinterherschrie, nachdem er mich mit kind am bauch im verkehrsberuhigten bereich fast überfuhr und mich auch noch anpöbelte, weil ich so lahm über die strasse ginge. zuerst erschrocken über mein (neuerworbenes) aggressionspotenzial, hab ich mich auch gefreut. endlich bin hier angekommen! nach fast fünf jahren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von kbrause geschrieben und am 07/06/2007 um 19:20 veröffentlicht. Er ist unter kackberlin, mit kind abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: