pekip in the house

kennt jemand von euch pekip? ich versuche es kurz so zu umschreiben: eine gruppe von (meist) müttern trifft sich in irgendeinem hinterzimmer, ihre babies krabbeln nackt kreuz und quer, pinkeln andauernd (der putzeimer steht natürlich bereit) und üben sich im sozialen umgang. die mütter tauschen sich aus über breisorten, windeln, ausschläge und singen zwischendurch hirnamputierte lieder, die leider so eingängig sind, daß ich sie sogar noch abends bzw. am nächsten tag summe. wer einen blick in die pekip-lyrics werfen möchte, hier klicken.

wenn der pekip-kurs dann auch noch in charlottenburg stattfindet, kann es durchaus passieren, daß es schon fast ausserirdisch erscheint noch unter dreißig zu sein, erst ein kind zu haben, noch zu studieren, usw. hier hat der überwiegende teil der eltern graue haare. fast schon wie der lachs zum laichen und sterben in sein gewässer zurückkehrt, kommen die menschen hierher nach charlottenburg, vermehren sich und genießen ihre verbleibenden jahre in ihren sauberen straßen, boutiquen und schickicafés.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von kbrause geschrieben und am 04/06/2007 um 11:31 veröffentlicht. Er ist unter charlottenburg, mit kind abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: