zum demnächstigen männertag

die langsamste oma der welt vor mir im supermarkt. die gänge zu eng für ein gewieftes überholmanöver. sie schlendert zur kasse mit ihrem vollen einkaufswagen. ich habe nur eine packung milch, der bus fährt gleich und dann erst wieder in 15 minuten. ich bin nicht wirklich ein buddha der geduld, das sieht auch die vorausschauende verkäuferin. sie fragt die alte dame, ob sie den jungen mann mit der einen milch, also mich, vorlassen dürfe. daraufhin krächzt die oma, daß man männer immer vorlassen und gut behandeln sollte, es gäbe zu wenig von ihnen, also uns. ha!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von kbrause geschrieben und am 14/05/2007 um 19:37 veröffentlicht. Er ist unter charlottenburg abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: