Der kleine Teil

Mein Freund hat einen Teil einer Erdgeschossladenwohnung gemietet, um sich immer mal wieder dahin zurück zu ziehen. Er braucht das, meint er. Damit er in Ruhe mal was für sich tun kann. Auch am Sonntag. Und sonst an jedem Tag in der Woche. Das tut ihm gut.

Prima, dachte ich. Kann ja nicht schaden. Ich habe ihn tatkräftig unterstützt. Schließlich weiß jeder, der einmal eine intensiv-dramatische Teenagerbeziehung überlebt hat und ein paar so genannte Frauenzeitschriften durchgeblättert hat, dass eine Beziehung nur glücklich verläuft, wenn beide Partner Freiräume haben. Sich ausleben. Sich entdecken. Neu erfinden. Strahlend zueinander nach Hause kommen und wunderbaren Sex haben. Weil sie Freiräume haben.

Naja. So viel dazu.

Mein Freund sagt zu dem kleinen Teil dieser Erdgeschossladenwohnung: „mein Zimmer“. Ist ja eigentlich ganz süß. Er zieht sich jetzt da hin zurück. Täglich ein paar Stunden. Wenn wir uns streiten sogar ein paar Stunden mehr. Manchmal steht er mitten im Streit auf, zieht sich seine Schuhe an, wirft seine Jacke über und geht in seinen Teil der Erdgeschossladenwohnung. Ich bin dann irritiert. Und sitze in dieser kleinen, gemeinsamen Wohnung.

Manchmal glaube ich, er hat etwas falsch verstanden. Aber neulich hat er mir dezent einen Brigitte-Artikel aufm Klo rausgesucht. Ein Redakteur hat sich ein kleines Büro gemietet. Ich schätze in einer Erdgeschossladenwohnung. Er hat es jedem Menschen empfohlen. Die Sonntage wären so viel besser. Jeder würde einfach in sein Büro gehen.

Ich dachte: vielleicht sollte ich mir auch mal so einen kleinen Teil einer Erdgeschossladenwohnung mieten. Berlin steht ja halb leer. Dann ziehe ich mich auch dahin zurück, um mich zu finden, mal Ruhe für mich zu haben. Wenn wir uns streiten, kann jeder seine Schuhe anziehen und in den kleinen Teil seiner Erdgeschossladenwohnung gehen. Oder ich miete mir auch einen kleinen Teil in seiner Erdgeschossladenwohnung. Gleich neben seinem Teil. Dann sehen wir uns ab und zu.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von klaika geschrieben und am 02/03/2007 um 16:47 veröffentlicht. Er ist unter Uncategorized abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

7 Gedanken zu „Der kleine Teil

  1. Beim Fußball sind Freiräume manchmal spielentscheidend – ein gezielter Pass, ein antäuschen und drinnen ist das runde Leder!

  2. also ich kann das mit der erdgeschossladenwohnung nur empfehlen, hab ja auch sowas angemietet, da das billiger ist, als den ganzen tag im café rumzuhängen 😉

  3. Ach du bist das! 😀

    …dachte ich mir doch.

  4. klaika sagte am :

    also, liebe jungs,
    diese rein fiktive geschichte, ähnlichkeiten mit lebenden personen sind rein zufällig, geht um die verteilung von freiräumen. tatsächlich ist sie von diesem brigitte-artikel inspiriert, gell?
    freiräume sind wichtig. für alle. aber in dieser geschichte kann sich nur der eine raum nehmen, und die andere nicht.
    ich weiß nicht, ob der vergleich hinkt, aber was interessiert die frau auf der tribüne der freiraum des spielers unten (außer daß sie sich für ihn freut)?

  5. Brigitte? Achso… na dann. 🙂

  6. Vielleicht sollten sich freiraumsuchende Männer zusammentun, sich einen leerstehenden Erdgeschossladen mieten und sich dort einen Privatclub einrichten. So mit Billard, Leinwand, Kühlschrank und Kurzwahltaste für den Pizzaservice.

  7. ja, ich glaube so was nennt man kneipe, oder als virtuellen raum blog 😉

    dann müssen sich die frauen keinen eigenen raum mehr anmieten. mit fernseher, kühlschrank, kurzwahltaste und strickzeug;). bin dabei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: